Schlagwort-Archiv: sf

Reto Brennwald verlässt Arena

Die schockierende Nachricht hat mich soeben erreicht.

Reto Brennwald verlässt die Arena aufgrund einer Meinungsverschiedenheit mit SF Chefredaktor Hansruedi Schoch. Was soll das? Somit ist für mich der Hauptgrund gestorben Arena zu schauen. Brennwald war DER Arena Moderator schlechthin. Er wusste, wie er die Politgrössen aus der Reserve locken kann, hatte enorme Sachkenntnis und hatte die Gabe den Sendungsverlauf spannend zu beeinflussen. Eine Arena mit Sonja Hasler ist – gelinde gesagt – langweilig, fade, zu langsam, ohne Biss, und schlicht: nicht anzuschauen, grotten schlecht. Deshalb: byebye Arena. Schön, durfte ich dich noch miterleben. SF: DOUBLEBIGFAIL. Eine Ära geht zu Ende.

SF: Katja Stauber’s Hinterteil

Katja Stauber in engen Hosen, das Hinterteil perfekt im Blick. Manche werdens mögen, andere nicht.

Zugegeben, Katja Stauber ist nicht mein Fall. Erstens bin ich glücklich verliebt und zweitens ist Frau Stauber blond und nicht meine Alterskategorie. Aber so manch einer wird gestern Abend gestaunt haben, und die engen Hosen und der sich darin abzeichnende Hintern der Tagesschausprecherin bestaunt haben. Entweder ist das Pult bei der SF Tagesschau zu tief, Katja Stauber zu gross, oder sie hatte einfach zu hohe Absätze an. Hot or not, deine Entscheidung.

Katja Staubers Hinterteil. Klick für Gossansicht (Foto: 2lounge.ch / SF)

Katja Staubers Hinterteil. Klick für Gossansicht (Foto: 2lounge.ch / SF)

SF Meteo – Wetter für Lumino statt Zürich

Das Schweizer Fernsehen hat wirklich gute Sendungen, aber ehrlich gesagt der ist der grösste Teil der kommt schlicht und einfach Müll. Tagesschau und Meteo gehören eigentlich zu meinen Lieblingssendungen. Allerdings hat SF wieder mal ein paar Designänderungen an der Wetterkarte bei Meteo vorgenommen. Diesmal wurden keine neuen Symbole für Regen eingeführt sondern die grossen Ortschaften durch unbekannte ersetzt.

Früher war klar, Basel, Zürich, Luzern, Bern, Genf, etc waren auf der Karte. Jeder konnte sich anahnd der grossen Ortschaften orientieren. Doch heute hört man tolle Namen wie Vex oder Lumino. Meteo will damit beweisen, dass sie die ganze Schweiz mit Wetterprognosen versorgen. Ich finde die Idee, das mal kleine Ortschaften hört genial – denke aber, dass es in Meteo nichts zu suchen hat.

Wenn man schon kleinere Ortschaften bekannt machen will, warum nicht eine Doku Serie über kleine Dörfer in der Schweiz? Ich würde mir das sogar anschauen.

Also doch. SF unterdrückt Vuvuzela Lärm

Nach der heftigen Kritik filtert SF nun doch den Ton.

Auch ich habe hier stellvertretend für alle SF Zuschauer gemeckert. Nun hat das SF dem grossen öffentlichen Druck nachgegeben und versucht nun auch (wie ARD und Co) mit Filtern und anderen Mikrophonen den sonoren Ton der Vuvuzelas zu unterdrücken, damit die Zuschauer der WM in Südafrika doch noch zu einem halbwegs angenehmen Fernseherlebniss kommen.

Danke SF! Das ist doch jetzt wirklich Service Public!

Die Vuvuzela, das SF, der Lärm. Und die ARD.

Lärm? Nein: Fankultur. Das ist die Antwort des SF auf den Vuvuzela Lärm.

Vuvuzela - Übel oder Freude?

Vuvuzela - Übel oder Freude?

Die Vuvuzela gehört zur WM in Südafrika, wie der das runde Leder zum Fussball. Trotz anfänglicher Freude über die Tröte welche mit ihrer Lautstärke einem Düsenjet konkurrenz macht, werden nun die kritischen Stimmen immer lauter. So beklagen sich immer mehr TV-Zuschauer über den nervigen Hintergrundklang. Beschwerden nimmt das SF zwar entgegen, antwortet aber mit dem Satz:<< Das Geräusch der Vuvuzela ist aber Teil der afrikanischen Fankultur und gehört somit zur Fussball-WM 2010. Deshalb werden wir es nicht vollkommen ausblenden. >> so David Affentranger, SF Sprecher gegenüber 20minuten.

Es gitb auch öffentlich rechtliche Sender, welche der Kritik der Zuschauer gerecht werden. So können alle Vuvuzela-Geschädigten das WM Spiel beinahe Vuvuzela-Frei auf der ARD geniessen. Umzappen lohnt sich; Dort macht man alles, dass der Lärm nicht bis in die Wohnzimmer zu Hause dringt. Bessere Tonmischung, bessere Mikrophone für die Moderatoren. Die ARD scheint begriffen zu haben, was “Service Public” bedeutet. Im gegensatz zu unserem Wald-und-Wiesen-Monarchie-TV SF.